Unsinn machen

Sprache unterliegt einem ständigen Wandel, weil sie sich dem Zeitgeist anpasst. Das ist auch unbedingt notwendig. Oder wünschen Sie sich das Mittelhochdeutsch zurück? Während meines Studiums habe ich mich durch diese Pflichtseminare gequält und war sehr dankbar für die Entwicklung in den letzten 1000 Jahren. Allerdings zweifle ich hin und wieder daran, ob die Zukunft noch besseres Deutsch bringen wird.

Ein Grund dafür ist der Ausdruck „Sinn machen“, der inzwischen sogar seinen Weg in den Duden gefunden hat. Zwar wird er dort als umgangssprachlich gekennzeichnet, bietet aber trotzdem allen Verwendern eine Rechtfertigung. Für mich ein absolut falsches Signal. Denn eigentlich handelt es sich hier um eine wörtlich übersetzte Redewendung aus dem Englischen. „This makes sense“ mag dort vollkommen korrekt sein. Im Deutschen ist darüber aber eine heftige Diskussion entbrannt, ob dieser Ausdruck nun seine Rechtfertigung im Sprachgebrauch hat oder nicht.

Während meiner Recherche fand ich sowohl bei den Befürwortern als auch bei den Gegnern plausible Argumente. Was ist zum Beispiel mit dem Ausdruck „Spaß machen“? Er ist im Deutschen etabliert, niemand stößt sich daran. Aber kann etwas Sinn machen? In einem bestimmten Kontext vielleicht schon. Und doch zucke ich jedes Mal zusammen, wenn ich „Sinn machen“ lese oder höre.

Mir ist die Differenzierung im Duden eine kleine Hilfe. „Umgangssprachlich“ bedeutet für mich, dass der Ausdruck bei der gesprochenen Sprache akzeptiert ist. Innerhalb eines Gesprächs werde ich also nicht korrigierend eingreifen, bei Texten jedoch schon.

Und damit Sie keinen Unsinn schreiben, habe ich einige Alternativen für Sie aufgelistet:

Das ergibt keinen/einen Sinn.

Das ist absolut unsinnig.

Das ist eine sinnvolle Alternative.

Ich sehe keinen Sinn darin.

Der Sinn des Ganzen ist zweifelhaft.

Mir erschließt sich der Sinn dahinter.

Das hat Sinn, keine Frage!

Ich freue mich natürlich, Ihre Meinung zu diesem Thema zu lesen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.